Höre die Folge direkt in Browser oder abonniere Foodphotography for Business auf iTunes!
Kennst Du diesen Moment? Du entdeckst einen neuen Kanal auf Instagram und kannst gar nicht mehr aufhören ihn anzuschauen und Dein Blick bleibt ständig an einem anderen wunderbaren Post hängen? Alles passt so schön zusammen und einfach todschick aus? Der Feed flashed Dich so sehr, dass Du Dir erstmal alles anschaust, was die Person so treibt? Dann hast Du jemanden entdeckt, der höchstwahrscheinlich ein super Branding in seinem Kanal hat!

In dieser Folge erfährst du:

– warum Branding auf Social Media so unglaublich wichtig ist
– wie Du es schaffst ein durchgängiges Branding Deiner Produkte zu entwickeln
– außerdem stelle ich Dir einige Insta-Accounts vor, die ein unglaubliches Branding haben und was ihr Geheimnis dahinter ist
Connecte Dich gerne mit mir:

Facebook
Instagram
Mail

Die Insta-Accouts aus der Folge:

Dir gefällt, was Du hörst?
Dann bewerte „Foodphotography for business“ auf iTunes. So machst Du nicht nur mir eine riesige Freude, sondern hilfst außerdem mit, dass der Podcast besser in den iTunes Charts rankt, sodass ich noch mehr Foodies und Selbstständige mit ansprechenden Foodfotos zum Erfolg verhelfen kann!

2 Comments

  • Hallo liebe Maria 🙂 ich hab mal alles durchgehört und freu mich auf die nächsten Folgen! Ich bin seit März 2016 Foodbloggerin mit Schwerpunkt backen und tu mich mit einheitlichem Bildstil noch etwas schwer. Vor allem Fotos von letztem Jahr zerstören immer ein bisschen meinen Feed, da ich da teilweise auch mal hell fotografiert habe und jetzt eher zu dunklen Untergründen neige. Aber ich will die Rezepte auch nicht im Archiv vergammeln lassen. hast du dafür einen Tipp? Ich lege bei Instagram über jedes Foto denselben Filter mit 50% Deckkraft und hoffe, damit ein bisschen was zu erreichen. Besuch mich gern mal: @what.bakes.me.smile alles Liebe, Claudia

    • Liebe Claudia,
      vielen Dank für Deine Nachricht! Das freut mich wirklich sehr zu hören.
      Ich finde die paar hellen Fotos in Deinem Feed gar nicht schlimm. Sie kommen ja nicht so häufig vor und fallen dadurch gar nicht so sehr raus.
      Außerdem finde ich es schön, dass häufig blau und lila-Töne in deinen Bildern vorkommen. So haben Deine Bilder schon einen Wiedererkennungsfaktor!

      Liebe Grüße,
      Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.